#outdoor

Winterblasen

Im Eis des Abraham Lake eingefrorene Methanblasen

Winterblasen

Eis, das vom Wind in flüssig aussehende Wellen geformt worden war und in dem sich die roten und violetten Farben eines dramatischen Sonnenaufgangs spiegelten, war ein unerwarteter Bonus für uns, als wir bei Temperaturen von -30 °C – ohne Berücksichtigung der gefühlten Kälte – am Abraham Lake ankamen.

Die extreme Kälte garantierte uns, dass wir uns unbesorgt auf das Eis begeben konnten. Wir benutzten Steigeisen, um uns besser auf dem Eis fortbewegen zu können. Ohne Steigeisen wäre das praktisch unmöglich gewesen.

Wir waren gekommen, um uns die im Eis eingeschlossenen Methanblasen anzusehen, die in diesem See oft im Winter entstehen. Abraham Lake ist ein künstlicher See, und das Methan bildet sich, wenn pflanzliche Stoffe verwesen. Friert der See im Herbst und Winter zu, werden die Gasblasen vom Eis umschlossen. Wenn die Eisschicht dicker wird, frieren weitere Blasen in tieferen Schichten ebenfalls ein. Das Ergebnis ist ein See, der eher einem abstrakten surrealen Gemälde als einem typischen Gewässer ähnelt. Starke Winde kehren den Schnee glücklicherweise oft weg, sodass die Blasen sichtbar sind. Wenn das Eis im Frühjahr taut, werden entflammbare Gase freigegeben.

Außer den Blasen, die abstrakte Bilder nicht unähnlich den Rohrschach-Tintenflecken bilden, bringt das Eis auch andere künstlerische Formen hervor, die manchmal mehr wie geklöppelte Spitzen aussehen oder sich an anderen Stellen in größeren Brocken empor heben, um wunderschöne Blautöne freizugeben.

Als ich mich auf die Eisoberfläche legte, um dieses Schelfeis zu fotografieren, hat mich der Wind doch tatsächlich über das Eis geblasen! Das Fotografieren unter solch ungünstigen Bedingungen wie diesen erfordert, dass Sie eine Kameraausrüstung benutzen, die einer extremen Kälte standhalten kann, und Kleidung tragen, die Sie relativ warm hält. Winddichte Oberbekleidung und mehrere Schichten sind unerlässlich. Ich bevorzuge Schichten aus Paramo-Kleidung (die ich fast überall trage) sowie meine Canada Goose-Hose und meine Taiga-Daunenjacke für extreme Kälte. Natürlich verlasse ich mich auch auf meine SanDisk Speicherkarten. Für solche extremen Bedingungen wie diese brauche ich die zuverlässigsten und schnellsten Karten, die ich finden kann – für mich ist das gleichbedeutend mit SanDisk.

 




Pinterest Tumblr

Ellen Anon

Ellen Anon muss sich angesichts der extremen Umweltbedingungen auf ihre Speicherkarten verlassen können.
Weitere Informationen

Haben Sie schon einmal potenziell gefährliche Naturwunder besucht? Wo war das?



Erzählen Sie Ihre Geschichten Instagram

Verwenden Sie den Hashtag #sandiskstories, damit Ihre Geschichte vielleicht für diese Website ausgewählt wird.

Registrieren Sie sich für Sonderangebote!

Holen Sie sich besondere Werbeangebote und Tipps zum Fotografieren von SanDisk.