#reisen

Aussichten auf die Welt

Wunderschöne Aussichten von einer einjährigen Reise um die Welt

Aussichten auf die Welt

Nachdem ich mit der Universität fertig war, hatte ich das einmalige Privileg, mit Join the Lights um die Welt reisen und Videos für wohltätige Organisationen machen zu dürfen. Unser Ziel war es, die Arbeit bemerkenswerter Organisationen in Videos festzuhalten, um ihnen ein Hilfsmittel in die Hand zu geben, mit dem sie mehr Unterstützung erhalten konnten. Zusätzlich von den unzähligen wunderbaren Geschichten dieser Organisationen hatten wir auch Gelegenheit, die Schönheit jedes der Länder kennenzulernen. Dies sind fünf der Landschaften, die wir auf unserer Reise gesehen und die mich am meisten beeindruckt haben.

Mount Meru – Obwohl die meisten Menschen schon vom Kilimandscharo in Tansania gehört haben, findet sein Nachbar kaum Beachtung. Mount Meru ragt etwa 4,500 Meter empor und bietet nicht nur sagenhafte Aussichten auf den Kilimandscharo, sondern auch einen im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubenden (und angsteinflößenden) Aufstieg: Vom Gipfel geht es 900 Meter in gerader Linie nach unten!

Capones Island, Philippinen – Ich bestieg einen Bus, nicht ganz sicher, wohin ich eigentlich wollte. Ich ließ mich von ein paar Einheimischen beraten und fand mich schließlich bei Capones Island in der Nähe von Pundaquit Beach wieder. Ich zahlte für die Überfahrt, ein Zelt und dafür, dass sie mich am nächsten Tag wieder abholen würden, und dann waren sie weg. Und die kleine Insel gehörte mit ihrer ganzen Schönheit und Magie mir ganz allein. Es war eine ruhevolle, einsame Erfahrung, bei der ich vollständig von Schönheit umgeben war, die es zu erkunden galt.

Phnom Penh, Kambodscha – Wir filmten in einem nahegelegenen Dorf gegenüber von Phnom Penh, als der Himmel begann, in voller Farbe aufzuleuchten. Wir fuhren auf einem kleinen Motorrad so schnell wie möglich zur Wasserkante. Glücklicherweise schafften wir es gerade noch rechtzeitig, um diesen tollen Sonnenuntergang zu fotografieren. Das war ein Erlebnis, das ich nie vergessen werde.

Gorkha, Nepal – Wir filmten eine Gruppe für die Ermächtigung von Frauen in den Hügeln von Nepal. Wir kamen am Abend an, und man sagte uns, dass man an einem klaren Tag das Himalaya-Gebirge am östlichen Ausgangs des Tals sehen könnte. Und tatsächlich erschien am nächsten Morgen dieser wunderschöne Berg in der Entfernung. Obwohl wir uns selbst fast 2500 m über dem Meeresspiegel befanden, ragten diese Berge hoch über uns auf, selbst auf diese Entfernung.

Meteora, Griechenland – Wir machten einen Tagesausflug zu den berühmten, sich aus den griechischen Felsen erhebenden Klöstern. Die Architektur und die Größe jedes dieser Klöster war unglaublich. Man konnte gut nachvollziehen, wie die Mönche in dieser atemberaubenden Umgebung Schönheit, Wunder und Besinnung finden konnten.

Von Venezuela über Myanmar und Kenia bis hin zur dominikanischen Republik – wir hatten die Gelegenheit, in so vielen verschiedenen Ländern so viel Schönheit zu entdecken. Jede dieser Aussichten vermittelt nur einen kleinen Einblick in die Schönheit, die wir auf unserer einjährigen Reise zu Gesicht bekamen. Wir zogen aus, um Hilfsorganisationen in den Entwicklungsländern zu helfen, aber fanden, dass jedes Land trotz seiner wirtschaftlichen Lage nicht nur landschaftlich eine unglaubliche Schönheit zu bieten hatte, sondern auch in den Menschen.




Pinterest Tumblr

Tim Kressin

Tim Kressin setzt sich für soziale Gerechtigkeit ein und wie er mit seiner Fotografie etwas bewirken kann.
Weitere Informationen

Welche Landschaften in anderen Ländern würden Sie gerne erkunden?



Erzählen Sie Ihre Geschichten Instagram

Verwenden Sie den Hashtag #sandiskstories, damit Ihre Geschichte vielleicht für diese Website ausgewählt wird.

Registrieren Sie sich für Sonderangebote!

Holen Sie sich besondere Werbeangebote und Tipps zum Fotografieren von SanDisk.